Spotlight für das Netzwerk

Spotlight LogoSpotlight ist der neue Indexdienst von Tiger. Die Suche nach Dateien wird damit vereinfacht. Standardmäßig werden jedoch nur interne sowie per USB/Firewire angeschlossene externe Festplatten indiziert. Mit einem kleinen Trick lassen sich auch über das Netzwerk eingehängte Dateisysteme indizieren.

Hierzu muß das Dateisystem bereits eingehängt sein. Normalerweise finden sich die eingehängten Dateisysteme bei Mac OS X unter /Volumes wieder. Man muß aus dem Terminal nur noch für das entsprechende Dateisystem Spotlight-Indizierung aktivieren. Dies geschieht mit mdutil(1). Eine Samba-Freigabe von meinem Fileserver habe ich auf folgende Art in die Indizierung aufgenommen.

sudo mdutil -i on /Volumes/SHADOWRUN\;ANUBIS

Kurze Zeit darauf sollte das Spotlight-Symbol in der Menüleiste anfangen zu pulsieren, was bedeutet, daß Spotlight gerade dabei ist, einen Index zu erstellen.
Einen Haken hat die Sache jedoch. Nach jedem Einhängen, muß die Indizierung erneut aktiviert werden.
[Gefunden auf The Unofficial Apple Weblog]

Leave a Reply

Your email address will not be published.