BeOS ist 10 Jahre alt

BeOS 0.99 exp sharkEines der innovativsten Betriebssysteme der 90er Jahre wurde 10 Jahre alt. Zum Jubiläum gibt es auf OSNews einen Artikel über die Geschichte von BeOS. Auch wenn BeOS kommerziell leider ein Flop war, so hat es noch heute eine treue Fangemeinde. Im August 2001 wurde dann BeOS von Palm Inc. (heute PalmOne) gekauft, offenbar mit der Absicht, Technologien aus BeOS in PalmOS einzubauen. Mein erster Blick auf PalmOS 6 (Cobalt) läßt vermuten, daß PalmSource damit angefangen hat.

Natürlich ist BeOS noch lange nicht tot. Yellowtab entwickelt BeOS auf Basis einer nicht veröffentlichten Betaversion weiter. Und eine kleine Gemeinde von Open Source Entwicklern versucht BeOS von Grund auf neu zu reimplementieren. Das Projekt nennt sich OpenBeOS. Die Entwickler versuchen dabei zumindest Source Code Kompatibilität zu BeOS 5 herzustellen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.