Nokia unterstützt Mozilla

Wie Heise berichtet, unterstüzt Nokia das Minimo Projekt finanziell. Minimo soll ein schlanker Browser für PDAs und Handhelds auf Basis von Mozilla werden. Bislang gab es für Nokias Symbian-basierte Smartphones nur Opera als Browser zur Auswahl.

Ich frage mich, wie klein man Mozilla bekommen kann. Handhelds und PDAs haben im Gegensatz zu normalen PCs mit sehr begrenztem Speicher auszukommen. Bislang war Mozilla nicht gerade dafür bekannt, besonders Resourcenschonend zu sein. Und Minimo 0.1 macht sich bislang beim Page Loader Test noch recht breit. Doch ich hoffe, daß die Entwickler Minimo noch eine kleine Schlankheitskur verpassen werden.

Neben einer Symbian-Portierung von Minimo wäre eine PalmOS-Version erstrebenswert, auch wenn Web Pro ein recht solider Browser für PalmOS ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published.