Tungsten T5

Folgende Nachricht verursachte bei mir unkontrolliertes Sabbern. PalmOne wird wohl noch im November den Tungsten T5 herausbringen.

Einige werden jetzt sicher Fragen: „Moment, T5? Was ist aus dem T4 geworden?“. PalmOne ist da offensichtlich abergläubisch oder hat einen großen chinesischen Markt, auf den es Rücksicht nehmen muß. Jedenfalls wird es keinen Tungsten T4 geben.

Aber zurück zum T5. Der T5 wird als erster PDA mit Cobalt (aka. PalmOS 6) ausgeliefert. Damit soll zum ersten mal echtes Multitasking auf dem PalmOS-PDA möglich sein. Der Speicher wurde im Vergleich zum T3 auf 128MB verdoppelt. Und der Xscale-Prozessor läuft nun mit 520MHz (400MHz beim T3). Erfreulich ist, daß der T5 sowohl Bluetooth als auch Wi-Fi (hierzulande auch als WLAN bekannt) haben soll. Damit ist erfüllt der Tungsten T5 alle meine Verbindungswünsche. Weggefallen ist dagegen der Slider, der beim T3 die Eingabefläche verdeckt, damit ist der gesamte Bildschirm jederzeit sichtbar.

Auch T3-Benutzer werden sich freuen können. Einen Monat nach Release des T5 (also im Dezember) soll es auch ein Update auf Cobalt auch für den T3 geben. Da ich sowieso vorhabe, mir den T5 zuzulegen, werde ich auf meinen T3 wohl Garnet (PalmOS 5) belassen.

Nachtrag: Wie sich inzwischen herausgestellt hat, waren die Bilder des T5 ein Hoax. Unklar ist mir bislang, ob die technischen Daten ebenfalls aus der Luft gegriffen sind.

Leave a Reply

Your email address will not be published.