Schriften als Pfade in InDesign

Ich mußte neulich für die Firma ein paar Aufkleber erstellen. Ich exportierte die Vorlage als PDF/X-3:2002, doch die Druckerei bestand darauf, daß ich ihnen entweder die Schrift schicke oder die Texte in Kurven umwandle. Offenbar druckt diese Druckerei nicht mit Macs, da es sich um eine Standardschrift handelt, die auf allen Mac mitgeliefert ist.

Mein erster Versuch mit Schrift > In Pfade umwandeln war von bescheidenem Erfolg. Die Aufzählungszeichen waren verschwunden. Eine schnelle Suche mit Google ergab, daß das genau der falsche Weg ist.

Der richtige Weg führt über die Transparenzreduzierungsvorgaben, die sich im Bearbeiten-Menü finden. Die mitgelieferten Vorgaben belassen Texte wie sie sind. Das ist auch in den meisten Fällen gut so. Die Datei wird nicht unnötig aufgeblasen und man kann den Text selektieren und in die Zwischenablage kopieren. Für meine besondere Druckerei habe ich hier einfach auf Basis der [Hohe Auflösung]-Vorgabe meine eigene Vorgabe erstellt und dabei den Punkt Text in Pfade umwandeln angehakt.

Mit dieser Vorgabe konnte ich nun im Export-Dialog unter Erweitert meine neue Transparenzreduzierungsvorlage auswählen und das PDF damit erstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.