Rasieren auf die altmodische Art

Gerade habe ich mir in der Stadt so eine professionelle Rasur verpassen lassen. Mit heißem Tuch, Rasierseife und einem echten Rasiermesser. So fühlt es sich also an, wenn man richtig rasiert ist. Der Barbier wies mich darauf hin, daß ich eine empfindliche Haut und kräftige Barthaare hätte. Und ich sollte auch eine Seife verwenden, die stärker pflegt, da meine Haut sich wie feines Schmirgelpapier anfühlen würde.

Ok, das mit der empfindlichen Haut hatte ich mir auch schon zusammengereimt. Doch die rauhe Haut hielt ich immer nur für das Ergebnis einer schlechten Rasur. Ich habe mir auf dem Weg nach Hause auch gleich mal eine andere Seife geholt. Mal schauen, wie das sich auswirken wird.

One Reply to “Rasieren auf die altmodische Art”

  1. Geile Sache! Mein Friseur macht das auch immer super mit so einem altbackenen Puder! Erinnert mich daran das ich mir schon immer mal so ein klassisches Rasiermesser kaufen wollte…

    Ich finde das hat Stil!

Leave a Reply

Your email address will not be published.