Plesk 10.0.1

Hmm, Update auf Plesk 10.0.1 von 9.5.3 ist durchgelaufen. Geriet ein wenig ins Stocken beim Spamassassin/spamd. Aber nachdem ich spamd manuell abgeschossen habe, lief der Rest durch. Die 25 sw-engine-cgi-Instanzen beunruhigen mich ein wenig, aber es scheint alles zu funktionieren. Falls nicht, ist Plesk schuld :)

Update auf WordPress 3.0

Ich habe jetzt lange gezögert, aber nun wurde es dann doch Zeit, mein Blog auf WordPress 3.0 upzudaten. Bei der Gelegenheit habe ich auch die deutschen Locales für WordPress eingespielt. Damit sollte hoffentlich das meiste auch auf Deutsch erscheinen.

Letztes Update?

Gerstern Ruby heute Mac OS X. Die Updates kommen wieder als Salve. Dies ist wohl das letzte Update für Tiger. Es kann nicht mehr lange dauern, bis Leopard um die Ecke kommt.

Neue Updates für Palms

Nahezu unbemerkt hat Palm PalmOne Palm für TelKonfig (aka. PhoneLink) und für die Wi-Fi-Karte Updates herausgebracht.

Dateitrümmer nach UpdateLeider beschreibt PalmOne nicht, was mit dem 1.2er Update für die Wi-Fi-Karte nun anders ist. Ich hatte auf WPA-Verschlüsselung gehofft, wurde aber enttäuscht. Auch sonst sehe ich keinen großen Unterschied in der neuen Software. Verwundert hat mich allerdings, wieso die Installation all diese Dateitrümmer, die alle mit einem Minuszeichen beginnen, auf dem Palm zurückgelassen hat. (s. Bild) Werden die noch gebraucht? Sind es Backup-Files? Wieso kann BackupBuddy VFS die nicht sichern, weil sie angeblich in Benutzung sind? Antworten auf diese Fragen ist mir Palm bislang schuldig geblieben.

Das TelKonfig-Update habe ich schon sehnlichst erwartet. Damit konnte ich endlich mein Nokia 6630 auf dem Tungsten T3 für GPRS/UMTS einrichten. Nun kann ich meine 30MB/Monat auch vom Palm aus verbraten.

Schlag auf Schlag

Gestern kam das iSync 2.1 Update raus und heute bringt Apple das langerwartete 10.4.2 Update für Mac OS X.

Update: Das Saft-Plugin für Safari verhindert bei Mac OS X 10.4.2 den Start von Safari. Bis eine aktualisierte Version erscheint, muß Saft deinstalliert werden. Die ersten beiden Punkte in der Installationsdoku zu Saft beschreiben, wie man Saft deinstallieren kann.

Update: Nur 24 Stunden nach 10.4.2 stand eine neue Version von Saft bereit, die mit Mac OS X 10.4.2 kompatibel ist.

Kurzer Ausfall

Durch meinen neuen Job kam ich in letzter Zeit nicht dazu zu bloggen. Und dann hat noch der freundliche Mensch, der diesen Server betreibt ein Update von Confixx durchgeführt, was dazu führte, daß die CGI-Skripte von MT für ca. 4 Tage nicht mehr funktionierten. Seine Versuche, mich in dieser Zeit zu EE zu bekehren blieben erfolglos. Nachdem er selbst keine Lösung fand, um das Problem wieder zu beheben – Downgrade war nicht mehr möglich, da das Update offenbar einige Änderungen durchgeführt hatte, die nicht mehr rückgängig zu machen waren – habe ich mich selbst des Problems angenommen. Wenn man nicht alles selbst macht… Die Lösung des Problems fand ich hier. Kaum hatte ich die Permissions der Skripte auf 755 gesetzt, lief MT wieder.

Und was lernen wir daraus? Wenn man ein ChangeLog liest, nicht nach den „Features“ aufhören zu lesen.

Update auf MT 3.01

Soeben habe ich auf MT 3.01 upgedated. Bislang scheint alles normal zu laufen. Ganz nebenbei habe ich bei den News auch Neuigkeiten zu MT 3.1 entdeckt. Das wichtigste ist, daß MT 3.1 mit MTBlacklist daherkommt. Das aktuelle MTBlacklist ist leider nicht zu MT 3.0 kompatibel.