Und noch ein Staffelfinale

Und eine weitere Staffel von Doctor Who geht zuende. Ein spektakuläres und rührendes Finale.

Achtung, Spoiler!

Die Schreiber haben sich für das Ende richtig ins Zeug gelegt und ein geradezu spektakuläres Finale hingelegt. Welcher Feind könnte schlimmer sein als die Cybermen oder die Daleks? Ganz recht, die Cybermen und die Daleks zusammen. Wie ein kleines Mädchen rief ich ganz aufgeregt nach dem ersten Teil des Finales „Cybermen und Daleks!“.

Und dann gab es noch den rührseligen Abschied von Rose, der auch mir eine Träne auf die Wange zauberte. Rose (zusammen mit ihrer Mutter, Mickey) ist gestrandet in einem Paralleluniversum, in dem vorher auch schon Mickey verblieben war. Der Doctor kann sie nicht dort herausholen und so gibt es einen sehr emotionalen Abschied. Der Doctor nutzt eine letzte noch verbliebene Öffnung zwischen den beiden Universen um sich von Rose zu verabschieden: „I’m burning up a sun to day goodbye“.

Zu Weihnachten gibt es dann ein Wiedersehen mit dem Doctor. Bis dahin muß ich wohl die Zeit mit den alten Folgen mit William Hartnell und Patrick Troughton verbringen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.