Shell-Tricks

Alte Shell-Junkies werden vermutlich darüber gähnen, doch den meisten Einsteigern dürfte diese Funktionalität unbekannt sein. Möchte man größere Verzeichnishierarchien in der Shell anlegen, so kann man sich von der Shell viel Arbeit abnehmen lassen. Am einfachsten mit einem Beispiel verdeutlichen. Ich möchte für Virtuelle Hosts meines Apache-Servers eine Verzeichnishierarchie erstellen, die am Ende so aussehen […]

mod_proxy ist schick

So langsam finde ich Gefallen an Apaches mod_proxy und mod_proxy_balancer. Wenn eine Anwendung mit seinem eigenen Webserver daherkommt, einfach auf das Localhost-Interface binden und dann den Apache als Proxy davor klemmen. Als Beispiel hätte ich da eine Rails-Anwendung. Ich hatte keine Lust mit FastCGI rumzuspielen. Einfach 3-4 Instanzen vom Mongrel gestartet und dann einfach das […]

Es ist alles eine Ansichtssache

Wir stellen in der Firma derzeit Teile unserer alten Software auf eine hippe und coole Rails-Anwendung um. Solange unsere Anwendung nicht fertig ist, muß die alte und die neue Software parallel laufen und auf die gleichen Daten zugreifen können. Da wird die alte Software nicht ändern können und wollen, muß sich Rails entsprechend anpassen. Wir […]

Zeig mir deine .irbrc

Die IRB ist ein sehr nützliches Tool, um mal interaktiv mit Ruby zu spielen. Die Standardeinstellungen der IRB sind jedoch etwas spartantisch. Meine .irbrc macht das Leben ein wenig komfortabler. require ‘irb/completion’ require ‘rubygems’ require ‘map_by_method’ require ‘what_methods’ require ‘pp’ require ‘irb/ext/save-history’ IRB.conf[:AUTO_INDENT] = true IRB.conf[:PROMPT_MODE] = :SIMPLE IRB.conf[:SAVE_HISTORY] = 200 IRB.conf[:HISTORY_FILE] = “#{ENV[‘HOME’]}/.irb-history”

Sun war mal wieder fleißig

Heute morgen wurde ich mit 2 Neuigkeiten von Sun begrüßt. Java 6 steht zum Download bereit Solaris 10 11/06 ist veröffentlicht worden Für mich persönlich ist nur letzteres interessant, und ich habe den Download-Manager angeworfen, bevor ich zur Arbeit losfuhr. Ich bin mal auf die Neuerungen (insbesondere bei ZFS) gespannnt.

PostgreSQL auf Mac OS X, diesmal mit Syslog-Logging

Ich hatte vor einer Weile geschrieben, wie man PostgreSQL auf Mac OS X sauber installiert. Das klappt zwar prima, doch die Logfiles waren ein wenig chaotisch. Bei der Installation von PostgreSQL 8.2 habe ich also beschlossen, via Syslog zu loggen. Die eigentliche Installation läuft wie im letzten Artikel beschrieben ab. Erst bei Punkt 10 mußte […]