Categories
Mac

Wieder entlassen

Endlich halte ich mein Powerbook wieder in meinen Händen. Die Cursortasten funktionieren nun auch wieder wie gewohnt. Offenbar wurde nun in mein Powerbook eine MacBook Pro-Tastatur eingebaut, denn die Hintergrundbeleuchtung der Tasten ist deutlich heller. Kann mir nur recht sein :)

Categories
Mac

Unerwartete Komplikationen

Heute morgen lief mich ein Mitarbeiter von Bense (dem Laden, wo ich mein PowerBook zur Reparatur abgegeben habe) an, und teilte mir mit, daß er keinen AppleCare-Support für das PowerBook finden kann. Da war ich jetzt ein wenig erschüttert. Besonders, da ich mir ziemlich sicher bin, daß ich meinen AppleCare-Support registriert habe. Also habe ich bei Apple angerufen und der nette Mensch am Telefon hat das ganze gecheckt. In der internen Datenbank von Apple ist mein AppleCare-Support vermerkt. Aber über die öffentliche Support-Seite ist nichts zu sehen. Doch der nette Support-Mitarbeiter konnte mir schnell helfen und in wenigen Minuten war alles geklärt.

Die AppleCare-Hotline hat übrigens die beste Warteschleifenmusik, die ich bislang erlebt habe. Sollte mal eine Party den Bach runtergehen, würde ich die Hotline anrufen und mich in die Warteschleife stellen lassen :)

Categories
Hardware Mac

Stationäre Behandlung

Mein PowerBook habe ich stationär einliefern müssen. Akuter Cursortasten-Infarkt. Jetzt muß ich eine Woche ohne Computer auskommen. Zum Glück habe ich damals AppleCare mit dem PowerBook gekauft. So wird es auch 2,5 Jahre nach dem Kauf kostenlos repariert. Wo ich es schon mal beim Service habe, habe ich auch gleich ein Speicherupgrade verordnet. Die 1GB RAM wurden langsam etwas eng, also habe ich mich für eine Verdoppelung entschieden. Mit etwas Glück wird mein PowerBook Freitag wieder entlassen. :)

Diesen Eintrag schreibe ich übrigens auf meinem uralten Gericom-Laptop, den ich vor langer Zeit meiner Mutter geschenkt habe.

Categories
Wissenschaft

Pannendienst im All

TECSAS

Das DLR arbeitet an einem Satelliten, der mit hilfe eines Greifarms an andere Objekte im All andocken kann. Das Ziel des ganzen ist eine mobile Reparaturplattform im Weltraum. Das System nennt sich derzeit TECSAS (PDF-Präsentation). Der Satellit wird vom Boden gesteuert und macht gefährliche Weltraumspaziergänge von (Astro|Kosmo|Taiko)nauten unnötig. Ein Schritt zum Weltraumpannendienst. Nur wie schafft man die Ersatzteile kostengünstig ins All? Vielleicht mit dem Progress-Modul?

Babylon 5 Maintenance Bot

Übrigens kommt mir die Idee des ganzen irgendwie vertraut vor. Wo habe ich sie nur schon gesehen? Babylon 5?

(Gehört [Textversion] bei Deutschlandfunk)