Suppenkrise

Während sich Sushee mit bewußtseinserweiternden Misosuppen doped und dann über die zunehmende Überwachung der Menschen philosophiert, bahnt sich bei mir eine mittelschwere Suppenkrise an. Mein lokaler Ramendealer hat letzte Woche dicht gemacht. Nun möchte ich meine Instant-Ramen nicht mit Sushees selbstgemachter Misosuppe vergleichen (Sushee würde vermutlich über meine Suppen nur die Nase rümpfen), doch auch ich werde wohl demnächst zur Eigenproduktion greifen müssen, wenn ich nicht bald einen Ersatz finde.

One Reply to “Suppenkrise”

  1. Nö. Wir essen Nong-Shim-Ramen und alle Suppen koreanischer Herkunft. :)

    Aber ich sag’ gern, wie man Misosuppe macht: Miso in heisses Wasser rühren. Fertig. :)

Leave a Reply

Your email address will not be published.