Interaktives Fernsehen?

Spät nachts beim durchzappen durch die Kanäle stieß ich auf SuperRTL auf was kurioses. Offenbar wurde das Kaminfeuer den SuperRTL-Leuten zu langweilig. Nun liest ein computeranimierter Oster(?)hase SMSe im Fernsehen vor.

Leute zahlen 1,99€ um ihre SMS von einem animierten Hasen mit Sprachsynthesizer vorlesen zu lassen? Ist das nun die Höhe des interaktiven Fernsehens? Nach Call-in Gameshows, die sich wie eine Seuche ausgebreitet haben werden nun SMSe von irgendwelchen niedlich-knuddeligen Computeranimationen vorgelesen? Da wünsche ich mir die Zeiten des nichtinteraktiven Fernsehens zurück.

PS: Erinnert sich noch jemand an die Pioniere der Call-in Gameshows im deutschen Fernsehen wie “Der Goldene Schuß“ oder “Pronto Salvatore”?

One Reply to “Interaktives Fernsehen?”

  1. ich frage mich auch andauernd wie tief man noch sinken kann, oder ob es leute gibt, die zuviel geld haben. die ganzen popteenies fallen natürlich drauf rein, weil sie meinen cool zu sein, wenn sie mitten in der nacht geld zum fenster rausschmeissen nur um auch mal im tv zu sein. das feuer war angenehm zum einpennen, und warm wars auch noch ( :) ) aber sowas ist total fürn ar*ch

Leave a Reply

Your email address will not be published.