iTunes über Netzwerkgrenzen hinweg

Network Beancon

Das freigeben der eigenen Musikbibliothek in iTunes ist schon eine feine Sache. Früher (muß wohl so um iTunes-Version 4 gewesen sein) konnte man sich mit beliebigen anderen iTunes-Bibliotheken über das Internet verbinden. Leider hat Apple dem ganzen einen Riegel vorgeschoben und iTunes kann nun nur noch innerhalb des lokalen Netzwerkes auf andere Bibliotheken zugreifen.

Möchte man trotzdem auf eine Bibliothek außerhalb des lokalen Netzwerkes zugreifen, so muß man sich mit einem kleinen Trick behelfen. Das Prinzip ist dabei relativ simpel. iTunes benutzt mDNS (auch als Bonjour bekannt) um andere Bibliotheken zu finden. Dazu sucht es nach DAAP-Einträgen (_daap._tcp). Man muß also mDNS nur einen DAAP-Eintrag für die gesuchte Bibliothek unterschieben, damit es iTunes findet.

Hierfür existiert ein leicht zu bedienendes Programm namens Network Beacon. Damit kann man beliebige Einträge dem mDNS im lokalen Netzwerk unterschieben. Im Screenshot ist zu sehen, wie ich eine Boje für meinen Rechner Zuhause angelegt habe, um über VPN auf meine iTunes-Bibliothek unterwegs zugreifen zu können.

Hat man alles richtig gemacht, taucht die iTunes-Bibliothek des entfernten Rechners im eigenen iTunes auf und man kann die Musik abspielen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.